GC_Wiese_2022.jpg
Events_2022.jpg
Adebars_news_2022.jpg

1

2

3

4

5

6

So sehen Sieger aus – unsere Clubmeister 2022

Clubmeisterschaft-2022.jpg

Strahlende Sieger der 32. Clubmeisterschaften des GC Vechta-Welpe (v. l.): Jugendmeister Kaneo Meyer, Vizeseniorenmeister AK 65 Chris Eyers, Seniorenmeisterin AK 50 Claudia Debring, Vizeclubmeister Christoph Kreymborg, Vizeseniorenmeisterin AK 65 Mechthild Stukenborg, Vizeseniorenmeister AK 50 Dr. Manfred Fangmann, Jugendmeisterin und Clubchampion der Damen Esther Edou-Ondjii, Seniorenmeister AK 50 Dr. Gerd Wilmering, Clubmeister und Clubchampion der Herren Felix Kühne, Vizeclubmeisterin Dr. Renate Brägelmann, Vizeseniorenmeisterin AK 50 Martina Nordhoff, Clubmeisterin Astrid de Witte, Seniorenmeister AK 65 Franz-Josef Sextro mit Clubpräsident Gottfried Nietfeld. Auf dem Foto fehlt die Seniorenmeisterin AK 65 Ingrid Englund.  Den ausführlichen Text zu unseren Clubmeisterschaften finden Sie im PDF 6 unter ADEBARS news. 

//  Foto: Rebecca Frankenhauser

GC_LOGO_2022_neu.png

Clubmeisterschaften 2022

Liebe Clubmitglieder!

In diesem Jahr können wir am 3./4.9. wieder vollumfänglich Clubmeisterschaften spielen und haben dazu einen Platz, der sich in einem top Zustand präsentiert, also beste Voraussetzungen für ein tolles Clubmeisterschaftswochenende!
Es gibt in diesem Jahr ein paar Änderungen, die Eurer Aufmerksamkeit bedürfen.

Zum einen haben wir viele Neumitglieder, die sich zunächst generell schwer tun an Turnieren teilzunehmen. Das wollen wir etwas abfedern, indem wir am Samstag zusätzlich zur ersten Runde der Clubmeisterschaften im Anschluss an das Hauptfeld ein Stableford 9-Löcherturnier für die höheren Handicaps ab ca. HCPI 40 anhängen, da wird also kein Zählspiel gespielt.
Die Siegerehrung der Nettopreisträger vom Samstag erfolgt dann gemeinsam am Abend im Clubhaus.

Es wird, wie immer, in drei Runden Zählspiel um die Clubmeisterschaft der einzelnen Gruppen gespielt und nach Handicap gestartet. Die dritte und letzte Runde wird sicher von „Gelb/Rot“ gestartet. Welches Tee in der ersten Runde gespielt wird, richtet sich nach der Anzahl der Anmeldungen, da die Runden von „Blau/Orange“ erfahrungsgemäß schneller durch sind und bei einem großen Teilnehmerfeld lange gestartet wird.
Da auch wir nicht von der Demographie verschont werden, haben wir zunehmend Spieler, die altersklassenentsprechend in der Gruppe der Senioren und Seniorinnen, die mit dem 50sten Lebensjahr beginnt, starten. Um allen gerecht zu werden, teile ich ab diesem Jahr diese Gruppe auf. Es wird eine Altersklasse 50 und eine Altersklasse 65 geben. Kurzum, ein jeder, der sich für die Clubmeisterschaft „Senioren/Seniorinnen“ anmeldet, wird gemäß des Alters in die jeweilige Gruppe eingeteilt. Mit z.B. 54 Jahren spielt man also AK50, mit z.B. 71 Jahren AK65. Die Anmeldung erfolgt für alle auf dem Zettel „Clubmeisterschaft Senioren/Seniorinnen“. Es wird wie zuvor über zwei Runden gespielt.

Unabhängig davon steht es jedem frei sich für die über drei Runden stattfindende Clubmeisterschaft Damen/Herren anzumelden. Ich bitte jedoch darum, sich vorher zu überlegen, ob man Clubmeister oder Senioren spielen möchte. Wem drei Runden eigentlich zu viel sind, dem sei vorab geraten, sich bei den Senioren/Seniorinnen einzutragen. Nach Veröffentlichung der Startliste ist ein Wechsel in eine andere Gruppe nicht mehr möglich.

Das Ziel ist, mit einem möglichst großen Teilnehmerfeld ein tolles Clubmeisterschaftswochenende zu haben. An der 18 wird ein Getränkewagen stehen und Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen und Zusehen ein. Habt Spaß bei dem Kampf um die Meisterschaft und wenn sie vielleicht nicht wirklich erreichbar ist, Dabeisein zählt! Je mehr wir sind, um so besser wird das Ganze! Meldet Euch an!

 

Mit golferischem Gruß

Michael Timphus
Spielführer

Firma Arthur Müller Cup

Mueller_Cup_2022.jpg

81 Spielerinnen und Spieler gingen in dieser Saison beim traditionellen »Arthur Müller Cup« an den Start, bei dem das »Zocken« an der Bahn 13 inzwischen Kultstatus hat. Das Highlight allerdings war auch in diesem Jahr die Siegerehrung mit herrlichen Preziosen als Preisen.  »Die Turniere sind für uns auch ein Dankeschön an die Mitglieder, die zum größten Teil auch Kunden bei uns sind«, sagt der Dirk Müller. Seit ein paar Jahren organisiert er den Arthur-Müller-Cup gemeinsam mit seinem Bruder Jan und der Unterstützung der ganzen Familie  – und so soll es, wenn es nach ihm geht, auch noch lange bleiben.

LzO Turnier

GC_Vechta_LzO_Turnier_2022.jpg

64 Golferinnen und Golfer kämpften beim Turnier der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) beim Golfclub Vechta-Welpe um einen guten Score. Während sich die Sieger des Turniers über tolle Preise freuten, überreichte der Direktor des Bereichs Firmenkunden Alfred Müller einen Spendenscheck über 1000 Euro an Jugendwartin Anja Meister aus dem LzO Lotteriespiel „Sparen + Gewinnen“: „Es ist schon seit vielen Jahren gute Tradition in unserem Haus, die Jugendarbeit zu unterstützen“, erklärt Alfred Müller. Die Ergebnisse zu diesem Turnier finden Sie hier.

Städter und Wilmering Cup

Staedter_Wilmering_Cup.jpg

Neun golfbegeisterte Herren – ein Turnier: Dr. Manfred Fangmann, Dr. Stephan Hagen, Theo Lentz, Michael Timphus, Georg Vornhusen, Ludger Vornhusen, Dr. Christoph Westerkamp, Dr. Gerd Wilmering und Leo Wilmering luden zum »Städter und Wilmering Cup«. Von den gelben bzw. roten Abschlägen zeigten 62 Golferinnen und Golfer, dass sie auch bei der längeren Variante unserer Bahnen punkten können. Astrid de Witte sicherte sich am Ende mit 20 Punkten das Brutto der Damen, während sich bei den Herren Leon Dödtmann mit 25 Bruttopunkten den ersten Platz erspielte. Die Nettowertung bis HCP 17,0 gewann Jürgen Wieferig mit 40 Nettopunkten und in der Wertung  ab HCP 17,1 Bernd Lücke (38 Punkte). Ein tolle Bahnverpflegung von Jutta und Ludger Vornhusen sowie ein leckeres Büffet unserer Küchenchefin Anne Maruscheck rundeten das Turnier, das gerne wiederholt werden darf, ab.

Traditionell unterwegs

Bockbierturnier_07.05.2022_fb_48_web.jpg
Tag_der_offenen_Tuer_08.05.2022_fb_54_web.jpg

Golf spielen mit höchstem Spaßfaktor stand beim traditionellen Bockbierturnier auf dem Programm. In Vierer- und Sechserflights starteten 99 Golfer und solche, die es noch werden wollen, auf die 9-Löcher Runde. Die jeweiligen Teams aus »alten Hasen« und Golfinteressierten kämpften in einer Scramble-variante um möglichst viele Bruttopunkte. Die Teilnehmer waren begeistert und viele interessierten sich für unsere attraktive Drei-Monatsmitgliedschaft. Auch bei unserem »Tag der offenen Tür« erlebten zahlreiche Besucher aller Altersklassen die Freuden rund um das Spiel mit dem kleinen weißen Ball.

Teetime für die neue Saison

Saisoneroeffnung_2022.jpg

Bei bestem Golfwetter starteten 49 Clubmitglieder am 30. April beim Eröffnungsturnier in die neue Saison. Viele von ihnen präsentierten so früh im Jahr schon sehr ansprechende Ergebnisse. Mit  26 Bruttopunkten sicherte sich Astrid de Witte den Bruttosieg bei den Damen, während für Hannes Thies 24 Bruttopunkte ausreichten, um bei den Herren als Sieger vom Platz zu gehen. In der Handicapklasse bis 18 siegte Georg Vornhusen mit 42 Nettopunkten vor Johan Neteler (35 Punkte). Gleich 64 Nettopunkte gab es in der Handicapklasse 18 bis 54. Mit diesem Ergebnis setzte sich Newcomer Jannes Hundt gegen Mathias Jakobtorweihen (57 Nettopunkte), der ebenfalls mit einem HCP von 54 auf die Runde startete, durch. Auch die gemeinsam mit den Erwachsenen an den Start gegangenen acht Jugendlichen erspielten tolle Ergebnisse in der Jugendwertung – weitere Informationen finden Sie auf der Jugendseite unter »News«.

Frühjahrsputz & mehr

Auf unserem Golfplatz ist auch in den Wintermonaten mächtig was los. Doch anstelle von Golfspielern tummeln sich auf unseren Bahnen vor allem Forstarbeiter und auch unsere Greenkeeper sind schwer beschäftigt – Fällarbeiten entlang verschiedener Bahnen stehen auf dem Programm, damit Fairways und Greens in der kommenden Saison bestens durchgrünen können. Am Abschlag der Bahn 10 sorgen derzeit keine Longhitter für Furore. Hier sind Bagger und Co. im Einsatz, um Bodenverdichtungen und damit verbundene Staunässe zu beseitigen. Außerdem werden rund ums Green der Bahn sowie an den Bahnen 11 und 17 Drainagerohre verlegt, während zugleich auf der Bahn 5 der rechte Bunker am Green bearbeitet wird. Umfangreiche Veränderungen werden zudem auf dem Übungsgrün an der Driving Range vorgenommen: Der Wall und der Bunker wurden verlegt, um das Chippinggreen zu vergrößern.

Faellarbeiten_1.jpg
Faellarbeiten_2.jpg
Faellarbeiten_3.jpg
Abschlag_10_1.jpg
Abschlage_10_2.jpg
Abschlag_10_3.jpg
Driving_Range_2.jpg
Driving_Range_1.jpg
Driving_Range_3.jpg

Schon gewusst?

Golf ist ein höchst komplexer Sport. Nicht nur unter dem Aspekt der Bewegungsabläufe – auch das Regelwerk hat es in sich. Die offizielle Regel-App des Royal & Ancient Golf Club (R&A) ist die perfekte Ergänzung zum Regelbuch. Hier können Sie die App herunterladen.