Alle Jahre wieder ...

... ein Sponsorenturnier vom Feinsten: Der Arthur-Müller-Cup. 82 Teilnehmer gingen bei der 22. Auflage des Turniers an den Start. Mit John Mecheril aus Berlin schlug erstmals ein Spieler mit einem Handicap unter »0« ab: »Eine Scorekarte, bei der bei der Spielvorgabe ein »Minus« neben einer Bahn steht, habe ich noch nicht in den Händen gehabt«, stellte Spielführer Dirk Müller bei der Siegerehrung fest. An Bahn 3 und an Bahn 13 waren dem 18-Jährigen wegen seines Handicaps von -2,3 für ein Par nur drei bzw. zwei Schläge gegönnt. Alle Spielergebnisse finden Sie unter PC Caddy und die Fotos gibt es hier.

Königsdisziplin Zählspiel

Zur Königsdisziplin des Golfsports, dem Zählspiel, starteten am 3. Juli bei strahlendem Sonnenschein insgesamt 26 Spieler. Dabei sicherte sich Manuela Rehling mit 91 Schlägen den ersten Platz vor Astrid de Witte (94 Schläge). Bei den Herren verwies Leon Dödtmann mit 77 Schlägen Tobias Meyer (84 Schläge) auf den zweiten Platz. Fotos zum Turnier.  

9 Löcher Turnier

18 Teilnehmer starteten am 26. Juni auf eine hanicaprelevante 9 Löcher Runde. Vor allem unsere »Young Stars« konnten punkten: Johann Krebeck und Ben Christopher Widemann beendeten die Runde mit 20 Nettopunkten, während Anton Krebeck und Klara Hackmann 19 Nettopunkte nach Hause brachten. Fotos zu diesem Turnier gibt es hier.

»Rabbits« am Start

Beim ersten Anfängerturnier der Saison hielten sich die »Rabbits« noch sehr zurück – leider waren wenige am Start. Die, die sich trauten, hatten viel Spaß und waren durchaus erfolgreich. So beendete Jasmin Kühling die 18 Löcher Runde mit 42 Nettopunkten. Eindrücke vom Turnier gibt's hier.

18_Loecher_Turnier.jpg

Auf geht's  

Zum ersten 18 Löcher Turnier der Saison starteten 46 Teilnehmer am 29. Mai bei bestem Golfwetter auf die Runde. Niklas Tänzer freute sich am Ende über 47 Nettopunkte, die ihm den ersten Platz sicherten. Fotos zu dem Turnier gibt es hier.

Junioren Cup erstmalig im GC Vechta

Am 5. Juni standen zum zweiten Mal junge Erwachsene zu einem Wettspiel in dieser neuen Turnierserie am Tee 1. Unbeeindruckt von den vorhergesagten Wetterkapriolen, machten sich 21 Spieler und Spielerinnen aus sechs verschiedenen Golfclubs auf die 18-Löcher Runde. Die meisten unserer Gäste spielten zum ersten Mal unsere engen Bahnen, nahmen die Herausforderung mit großem sportlichem Spirit an und erzielten fantastische Ergebnisse.

Über die Brutto-Preise konnten sich Lisa Rudolf vom GC Oberneuland und Tom Hoppe vom GC Wildeshauser Geest freuen. Unterteilt in zwei Handicap-Klassen erspielten Cenk Gündüz vom GC Bremer Schweiz und Michel Fischer vom GC Oberneuland das 1. Netto. Das 2. Netto gewannen Maximilian Debring vom GC Vechta-Welpe und Annika Murken vom GC Bremer Schweiz. Zum 3. Netto konnten Carolin Brandt vom GC Oberneuland und Elias Rosebrock vom GC Wümme punkten.

Sein ganz persönliches Happy End hatte Konstantin Wehmeyer vom GC Gut Brettberg, der aus dem Bunker auf Bahn 18 zum Birdie einlochte.

Es war ein schöner Tag, ein schönes Turnier, unser Platz glänzte in tadellosem Zustand und wie sich zeigte, ist er auch ein Platz der Begegnungen. Spieler vom GC Oberneuland lernten sich erst am Tee 1 im GC Vechta-Welpe kennen.

IMG_0674.jpeg

Start-up mit Regen

GC_Start-up_05_2020.jpg

Fit für die kommende Saison präsentierten sich am Pfingstsonntag 28 Golferinnen und Golfer bei unserem ersten 9-Löcher-Turnier in diesem Jahr – nur der Wettergott muss noch etwas üben: Wenig Sonne, dafür aber reichlich Regen waren wohl der Grund für die überschaubare Teilnehmerzahl. Die, die dabei waren, hatten wie die Fotos von Meike Steen zeigen, allerdings viel Spaß. Ganz weit vorn waren gleich zwei Newcomer: Markus Wessel-Ellermann sicherte sich mit 28 Stableford-punkten vor Bendikt Scholz (27 Stablefordpunkte) den ersten Platz. Aber auch die »alten Hasen« Klaus Dödtmann und Hubert Lübberding konnten punkten. Sie teilten sich mit 24 Stablefordpunkten den dritten Platz. Hier geht‘s zu den Fotos.

Wer nicht wagt ...

Unter dem Motto »Wer nicht wagt ...« starteten am Pfingstsonntag insgesamt elf Jugendliche unseres Clubs jeweils zu zweit in ihr erstes Handicap relevantes Turnier der Saison 2021 über 9 Löcher. Mit 24 Stablefordpunkten setzte sich Kaneo Meyer vor Felix Meister, der 21 Stablefordpunkte erspielte, an die Spitze. Die Brüder Michael und Ben Widemann erspielten je 20 Stablefordpunkte. Fotos gibt es hier.

Greens 4 future

Mit effizienten Maßnahmen werden die ersten Grüns unseres Golfplatzes passend zum Saisonbeginn auf Vordermann gebracht. Vor allem auf den Grüns der Bahnen 1,2, 10 und 11 erschwert Staunässe derzeit die optimale Entwicklung der Grasnarbe. Angerollt mit schwerem Gerät, sorgen die Mitarbeiter der Firma Sommerfeld mit dem Verlegen des modernen Drainagesystems »Micro-Drain« nun für wirkungsvolle Entwässerung und bestmöglichen Pflanzenwuchs. Voraussichtlich ab Ende April fordern die »neuen« Grüns gefühlvolle Putts.

Drainage_1.jpg
Drainage_2.jpg
Drainage_4.jpg
Drainage_5.jpg
Drainage_3.jpg

Ausgezeichnet!

Im Bereich des Qualitätsmanagements für leistungsorientierte Nachwuchsförderung wurde der GC Vechta-Welpe zum ersten Mal mit einem DGV-Zertifikat in Bronze ausgezeichnet. Verteilt auf die 720 Anlagen in  Deutschland gibt es insgesamt 100 Zertifikate: 20 goldene, 30 silberne und 50 in Bronze. Herzlichen Dank an unsere Jugendwartin Anja Meister – mit ihrem unermüdlichen Einsatz hat sie maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen.

Doch damit nicht genug: In diesem Jahr werden wir außerdem einer von zehn Landesstützpunkten des GVNB für die Jugend sein.

Unser Pro Glyn Morris wird Kadertrainer des Förderkaders und des Entwicklungskaders II. Alle 14 Tage ist auf unserer Anlage am Donnerstagnachmittag Training, an dem sieben Kinder und Jugendliche aus unserem Club teilnehmen. Landestrainer Andreas Probst wird 1 bis 2 Mal pro Jahr mit dem Kader zum Training auf der Anlage sein.

Temporäre Platzsperre – warum?

Selbst graue Tage mit kräftigen Regenschauern können so manchen passionierten Golfer nicht schrecken – schlechtes Wetter gibt es schließlich nicht, nur die falsche Kleidung. Also heißt es aufgerafft und gut eingepackt ins kühl-windige Nass. Ein kurzer Blick auf die Homepage des Clubs jedoch zerstört die Hoffnung auf eine sportliche Runde: Platzsperre ist angesagt. Warum viele Golfplätze in den Wintermonaten immer mal wieder eine Auszeit nehmen müssen, erfahren Sie hier.

Schon gewusst?

Golf ist ein höchst komplexer Sport. Nicht nur unter dem Aspekt der Bewegungsabläufe – auch das Regelwerk hat es in sich. Unter dem Motto »Oft gefragt« hat der DGV die am häufigsten gestellten Fragen beantwortet. Die Fragen und Antworten finden Sie hier.

Corona-Regeln & Infos

Liebe Golfspielerinnen und Golfspieler,

 

Golfspielen ist zur Zeit nur mit folgenden Verhaltensregeln möglich:

  • Ansammlungen auf dem Parkplatz, an Tee 1, auf der Übungsanlage etc. sind zu vermeiden

  • Nur mit vorheriger gebuchter Startzeit zum Golfplatz kommen (KEIN „Come & play“), buchen Sie entweder

    • über die App PC CADDIE 

    • eine Buchung per E-Mail ist nicht möglich

    • telefonisch über das Club-Sekretariat unter 04441 5539 zu den unten angegebenen Öffnungszeiten

    • WIR EMPFEHLEN: sofortige Registrierung auf der App PC CADDIE vorzunehmen, um später problemlos eine Startzeit online buchen zu können

  • Buchungen können max. 3 Tage vor dem jeweiligen Spieltag ab 9 Uhr gebucht werden (Beispiel samstags für dienstags)

  • Bitte seien Sie fair und nutzen die Möglichkeit des Stornierens (online bis eine Stunde vorher), wenn eine gebuchte Startzeit nicht eingehalten werden kann, um diese für andere wieder freizugeben

  • Es wird in Flights im 10-Minuten-Abstand gespielt

  • Start NUR vom vorgegebenen Tee (18- und 9-Löcher-Runden)

  • Quereinsteigen ist strikt untersagt!

 

Auf dem Platz​

  • Bitte beachten Sie die ausgehängten Platzregeln. 

 

Driving Range

Die Nutzung der Driving Range ist in den gekennzeichneten Bereichen gestattet. Die separate große Abschlaghütte steht ausschließlich dem Pro zum Erteilen des Unterrichts zur Verfügung. Es wird nur von den Matten abgeschlagen; diese weisen den erforderlichen Mindestabstand auf. 

 

Das Clubhaus​

  • Beim Betreten des Sekretariats/ ProShops ist das Tragen einer Mund-Nasen-Maske erforderlich.
    Es darf sich dort maximal 1 Mitglied/Gast zeitgleich aufhalten.

Das Sekretariat ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

Dienstag bis Samstag von 9 bis 12.30 Uhr und von 15 bis 17 Uhr.

 

Startzeiten sind telefonisch nur zu den folgenden Zeiten zu buchen: 

Dienstag bis Samstag: 9 – 12 Uhr

 

Der Golf-Unterricht bei Glyn Morris ist unter Einhaltung der allgemeinen Hygienemaßnahmen wieder möglich. Es wird nur Einzelunterricht 1:1 erteilt. Buchungen können telefonisch zu den Öffnungszeiten oder per Mail unter morrisgolf [at] gmx.de vorgenommen werden.

 

Wir bitten Sie, sich an alle Maßnahmen zu halten. Bei Verstoß gegen Verhaltensregeln oder Nichtbeachtung von Hygienemaßnahmen durch einzelne Personen werden wir die Sportausübung leider untersagen müssen.

 

Wir bedanken uns noch einmal für Ihre Geduld und die Solidarität und wünschen allen eine gesunde Golfsaison 2021 und ein schönes Spiel!


Mit sportlichen Grüßen,

der Vorstand